Drei Kunstschaffende befassen sich in ihren Arbeiten mit der Dialektik von Kunst und Ethnologie in verschiedenen Kulturen. Fragen nach Heimat und Identität, dem Ausloten von Grenzen, Zusammenhängen von Kultur und Natur oder die Suche nach dem Wilden in verschiedenen Gesellschaften.

Three artists deal in their works with the dialectics of art and ethnology in various cultures: questions of home and identity, the exploring of boundaries, relationships between culture and nature, or the search for the wild in various societies.

wild – exotic – different

Bricolage

Ausstellung

Brigit Edelmann, Stefan Rohner, Andy Storchenegger

31. Aug 2019 bis 1. März 2020

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen

Animation Bricolage

Vernissage: Freitag, 30. Aug, 18.30 Uhr

Ansprachen: Kristin Schmidt, Daniel Studer, Achim Schäfer

Ein Falkner ist mit einer Eule präsent.

Fotos HVM

Michael Elser

Vernissage

Fotos: Michael Elser

Museumsnacht

Fotos: Michael Elser

Downloads

pressebilder.zip (70 MB) ↓

wild – exotic – different

Fluidarium

Rahmenprogramm

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen

hvmsg.ch ↗

Samstag, 7. Sept, 18–22 Uhr

Museumsnacht

Haubenmacher Marc Rickert: Maskenbauen nach der Tradition der Silvesterkläuse.

Künstlergespräche individuell.

Freitag, 13. Sept, Türöffnung 21 Uhr

Konzert im Palace mit Mohamed Lamouri.

Der aus Algerien stammende, sehbehinderte Musiker wurde in in der U-Bahn in Paris bekannt.

Mehr …

In kooperation mit dem Palace St.Gallen.

«Mohamed Lamouri ist ein algerischer Raï-Sänger, der seit Anfang der 2000er die Fahrt in der Linie 2 der Pariser U-Bahn von Belleville nach Barbès mit seinen Liedern verschönert. Seine Underground-Legende eilt ihm voraus: Er wird «Chanteur de Paris» genannt. Gemeinsam mit der Groupe Mostla nahm Lamouri sein erstes Album «Underground Raï Love» auf – ein Album, das die algerische Tradition mit stetigem Groove, verwobenen Beats, Funk, Sahara Blues und elektronischen Synthesizern ergänzt und die berührenden Balladen des Sängers zum Leben erweckt und den Puls des Raï bis zur Trance erhöht.»

Mohamed Lamouri

Dienstag, 17. Sept, 15 Uhr

Der Lyceum-Club lädt zu einer öffentlichen Führung mit den Künstlern ein. lyceumclubsg.ch ↗

Mittwoch, 18. Sept, 18 Uhr

Indien auf dem Brühl, Marokko an der Multergasse

St.Galler Völkerschauen, 1817–1964

Vortrag von Rea Brändle (abgesagt)

Künstlerführung durch die Ausstellung

Sonntag, 22. Sept, 11 Uhr

Künstlergespräch mit Andy Storchenegger, Brigit Edelmann und Stefan Rohner, moderiert von Achim Schäfer

Mittwoch, 25. Sept, 18 Uhr

Bricolage im Fluidarium

Führung mit Brigit Edelmann und Stefan Rohner

Sonntag, 27. Okt, 11 Uhr

Eine wild-exotic-different Familienführung mit dem Künstler Andy Storchenegger

Samstag, 9. Nov, 14–16 Uhr

Kinderclub: Wir basteln Masken mit Jolanda Schärli

Mittwoch, 15. Jan, 18 Uhr

Performance-Abend mit Martin Talaga (Performance, Prag), Martin Chramosta (Performance, Zürich) und Olga Titus (Video, Winterthur)

Sonntag, 19. Jan, 11 Uhr

Daniel Ambühl spricht über die Nachhaltigkeit von essbaren Insekten in der Landwirtschaft der Zukunft. Eine kleine Degustation wird uns auf den Geschmack dieser exotischen Nutztiere bringen.

Mehr …

Sonntag, 9. Feb, 11 Uhr

«Die Benin-Bronzen sind nur der Anfang.» Eine postkoloniale Debatte mit Richard Butz, Hans Fässler, Achim Schäfer und Charles Uzor

Zusätzliche Führungen durch die Ausstellung mit allen drei Kunstschaffenden

  • Mittwoch 12. Februar um 18 Uhr
  • Sonntag 1. März um 15 Uhr (anschliessend Tiki-Bar)

Sonntag, 1. März, 15 Uhr

Finissage mit den Künstlern an der Tiki-Bar

wild – exotic – different

Manjakop

Publikation

Bestellung: edition-clandestin.ch ↗

Videopräsentation …

Buch-Cover Manjakop

Sonderedition

Bestellung: edition-clandestin.ch ↗

Videopräsentation …

Unikat-Buch-Cover Manjakop Sonderedition

domestic – local – familiar

Heimotop

Eine Kunstausstellung
zum Thema Heimat und Grenzen

30. Nov 2019 bis 16. Feb 2020

Brigit Edelmann, Beate Frommelt Karin Ospelt, Stefan Rohner

beatefrommelt.ch ↗

karinospelt.li ↗

Gasometer Triesen, FL

gasometer.li ↗

Das Fremde im Lokalen, die Durchlässigkeit der Grenzen – der Rhein als markante «fliessende» Grenze, Heimat, Identität, Bewegung, Sprachen, Fabrik und Rebel. Die vier Kunstschaffenden – aus Liechtenstein und der benachbarten Schweiz – nähern sich auf unterschiedlichste Art und Weise diesen Schlagworten und geben Anstösse, über sich selbst nachzudenken und die Identität des Anderen zu erkennen.

Download Flyer ↓

Vernissage: Freitag, 29. Nov 2019, 19 Uhr

Apéro von «bistro on the run», ein Projekt der Flüchtlingshilfe Liechtenstein

Fotogalerie auf vaterland.li ↗

Samstag, 11. Jan 2020, 17 Uhr

Künstlergespräch

Petra Büchel im Gespräch mit den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern

Sonntag, 26. Jan 2020, 14 Uhr

Führung durch die Ausstellung

Mit den Kunstschaffenden Brigit Edelmann und Stefan Rohner

Sonntag, 2. Feb 2020, 17 Uhr

Literarisch-musikalische Wurzelstudien

Experimentelle Prosa trifft auf Singer-Songwriter-Impro; Musikalische Lesung mit Anna Ospelt, Autorin, und Karin Ospelt, Künstlerin/Musikerin